Freyung m. Kreuzberg


AdresseStadtplatz 10
D-94078 Freyung
E-Mail
Telefon+49 (0) 8551 / 58 81 50
Fax+49 (0) 8551 / 58 82 90
Websitewww.freyung.de
facebookwww.facebook.com/freyung.de
ÖffnungszeitenMontag bis Samstag 9:00 Uhr bis 12:00 Uhr
und Freitag 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Während des Lockdown: Dienstag und Samstag 9:00 Uhr bis 12:00 Uhr


Pilgerwegbegleiter(in)



Pilgertipps (Touren, Kulinarisches, etc.)

Hören und neu entdecken - Auf dem Freyunger "Weg der Besinnung" und Europ. Pilgerweg VIA NOVA

Zwischen Vilshofen und der Grenze nach Tschechien/Buchwald verknüpfen zweisprachige Audioguide-Stationen (Deutsch/Englisch) an 24 Granitsäulen besondere Punkte entlang der VIA NOVA Pilgerstrecke Bayerischer Wald - Böhmerwald. Auf Wunsch begleiten viele Hintergrundinformationen, Leitgedanken und Meditationsübungen den Pilger und Wanderer auf seinem Weg. Zwei dieser Stationen finden Sie in Freyung und können auf einem Rundweg erwandert werden (Hörprobe oben!).

Beginnend bei der ersten Audioguidestation im Auenpark mit Blick auf die Stadt und das Schloss Wolfstein folgen wir 4 Kilometer und rund 200 Höhenmeter überwindend den VIA NOVA-Wegsymbolen bis zur zweiten Hörstation kurz vor Kreuzberg.

Nach einer Rast beim dortigen VIA NOVA Sitzstein und hören des Audioguides geht es in die Ortsmitte von Kreuzberg zur  St. Anna-Wallfahrtskirche. Ab hier folgen wir der Beschilderung des Kapellenweges "Weg der Besinnung" und finden dazu neben der Kirche eine Gesamtübersichtstafel des 4 Kilometer langen Themenweges mit der ersten Station. Bei Station 7 (Kreuz-Kapelle) verlassen wir wieder den Kapellenweg und münden ein in die VIA NOVA. Wir treten den rund 3,5 Kilometer langen Rückweg in den Auenpark an und ändern dabei den Blickwinkel.



Pilgerwegbeauftragte(r)

TouristYnfo Freyung, Rathausplatz 1, 94078 Freyung; e-mail: ,
Telefon +49 (0)8551-588152 oder +49 (0)8551-588150



Pilgerpauschalen/-packages / Spezielle Angebote

   


Übernachtungsmöglichkeiten

Landhotel-Gasthof Brodinger, Zuppingerstraße 3, 94078 Freyung, Tel. +49 (0)8551-4342, www.brodinger.de, 

Hotel-Gasthof "Zur Post", Stadtplatz 2, 94078 Freyung, Tel. +49 (0)8551-57960, www.posthotel-freyung.de, , mit Pilgerstempelstelle

Gasthof Brunnhölzl, Schulgasse 4, 94078 Freyung, Tel. +49 (0)8551-359

Gasthaus-Pension "Zum Lebzelter", Kreuzberg 1, 94078 Freyung, Tel. +49 (0)8551-1683, www.pension-lebzelter.de, 

Pension Erich Simeth, Lusenstraße 15, 94078 Freyung, Tel. +49 (0)8551-1067

Urlaub auf dem Bauernhof - Maria Kiblbeck, Kreuzberg 14, 94078 Freyung, Tel. +49 (0)8551-1065

Alle Gastgeber, Gaststätten und Restaurants finden Sie auf der Website: www.freyung.de



Tourist-Informationen / Sonstige Adressen

TouristYnfo Freyung (im Stadtplatzcenter)

Stadtplatz 10, 94078 Freyung

+49 (0) 8551 / 588150, E-Mail: , Website: www.freyung.de, facebook: www.facebook.com/freyung.de



Leitspruch

"Den Blick weiten ..."

Der Leitgedanke variiert und versinnbildlicht den Leitsatz in unterschiedlicher Weise.

  • Er eröffnet bei der St. Anna-Wallfahrt in Kreuzberg tatsächlich den "weiten Blick" zu den Bergen des Bayerischen Waldes und Böhmerwaldes, bei klarer Sicht wirken sogar die Alpengipfel zum Greifen nah.
  • An vielen Tagen bleiben die Berge aber auch hinter Dunst verbogen. Der "weite Blick" lädt zu innerer Einkehr ein und eröffnet neue Wirklichkeiten.


Begleitprojekte

"Weg der Besinnung" in Freyung / Ortsteil Kreuzberg (siehe dazu auch den Pilgertipp "Touren")

Die Wallfahrtskirche St. Anna bildet den Ausgangspunkt des "Weges der Besinnung", der 4 Kilometer rund um Kreuzberg führt und an der Kirche wieder endet. Er versteht sich auch als Ergänzung und Bereicherung des europäischen Pilgerweges VIA NOVA. Der Leitgedanke des Besinnungsweges lautet: "Den Blick weiten". Verschiedene Stationen variieren und versinnbildlichen diesen Leitsatz in unterschiedlicher Weise und laden zu innerer Einkehr ein.

Weitere Informationen: http://www.freyung.de/de/sommer/wandern/pilgern.html



Historische Informationen

Die Kreisstadt Freyung

Im Jahre 1010 schenkte König Heinrich, der spätere deutsche Kaiser Heinrich II., der Äbtissin Elika (auch Heilika) des Klosters Niedernburg in Passau einen Teil des Nordwaldes. Mit dieser Schenkung wurde das Gebiet zwischen Passau und dem Böhmerwald zum "Land der Abtei". Diese Bezeichnung hielt sich bis zur Säkularisation von 1803. 1161 nahm der weniger kirchlich-klösterlich gesinnte Kaiser Friedrich I. Barbarossa der Abtei Niedernburg das Land wieder ab und übertrug es auf den ihm treu ergebenen Bischof Konrad von Passau. Damit wurde der Bischof Landdesherr und Reichsfürst und sein Land zum Fürstbistum oder Hochstift.

Um die Kolonisation in diesem Gebiet voranzutreiben, griff man zum nie versagenden Mittel der "Freyung", d.h. der Befreiung vom Grundzehent für mehrere Jahre. Diese Bezeichnung für ein bevorzugt verwaltetes Gebiet wurde später zum Ortsnamen "Freyung".  Die günstige Lage des Ortes, der "Goldener Steig" führte durch Freyung", ließ den Handel rasch aufblühen. Und von alters her waren hier Waffen-, Hammer- und Hufschmiede heimisch. Noch vor 1525 erhielt die Siedlung das Marktrecht. Nach der Säkularisation 1803 kam das Gebiet unter salzburgische Herrschaft und Ende des Jahres 1805 unter bayersiche Verwaltung. Eine sprunghafte Entwicklung setzte in Freyung nach dem 2. Weltkrieg ein. Dazu trugen besonders die Neubürger bei, die hier eine zweite Heimat fanden. Die Stadterhebung war im Dezember 1953. Heute zählt Freyung mit ihren Ortsteilen rund 7.200 Einwohner. Die Gesamtfläche beträgt 50 qkm.



Sehenswürdigkeiten

 



Sonstiges / Wissenswertes



Pilgerstempel

94078 Freyung

  • TouristYnfo Freyung, Stadtplatz 10 (im Stadtplatzcenter)
  • Hotel-Gasthof "Zur Post", Stadtplatz 2
  • Evang.-Luth. Friedenskirche, Grafenauer Straße 50
  • St. Anna-Kirche, Kreuzberg


Diese Webseite verwendet Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Um die Funktionen unserer Webseite vollumfänglich Nutzen zu können, willigen Sie bitte in deren Nutzung ein.

Alle Cookies akzeptieren Cookie-Einstellungen anpassen
Cookie-Erklärung Über Cookies
Notwendig Präferenzen

Notwendige Cookies helfen dabei, eine Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriff auf sichere Bereiche der Webseite ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

Name Anbieter Zweck Ablauf
cookieinfoVerein Europäischer Pilgerweg - VIA NOVASpeichert die Benutzereinstellungen zu den Cookies.90 Tage
cms87-sessionVerein Europäischer Pilgerweg - VIA NOVAEindeutige ID, die die Sitzung des Benutzers identifiziert.Session
cms87-hashVerein Europäischer Pilgerweg - VIA NOVAPrüfsumme zur eindeutigen ID, die die Sitzung des Benutzers identifiziert.Session

Präferenz-Cookies ermöglichen einer Webseite sich an Informationen zu erinnern, die die Art beeinflussen, wie sich eine Webseite verhält oder aussieht, wie z. B. Ihre bevorzugte Sprache oder die Region in der Sie sich befinden.

Name Anbieter Zweck Ablauf
cms87-languageVerein Europäischer Pilgerweg - VIA NOVASpeichert die vom Benutzer ausgewählte Sprachversion einer Webseite.90 Tage
Einstellungen speichern

Cookies sind kleine Textdateien, die von Webseiten verwendet werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten.

Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis.

Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien platziert, die auf unseren Seiten erscheinen.

Sie können Ihre Einwilligung jederzeit von der Cookie-Erklärung auf unserer Website ändern oder widerrufen.

Erfahren Sie in unserer Datenschutzrichtlinie mehr darüber, wer wir sind, wie Sie uns kontaktieren können und wie wir personenbezogene Daten verarbeiten.

Bitte geben Sie Ihre Einwilligungs-ID und das Datum an, wenn Sie uns bezüglich Ihrer Einwilligung kontaktieren.