Friedensgemeinde Moosdorf


AdresseFriedensplatz 1
5141 Moosdorf
E-Mail
Telefon+43 (0)7748 2666
Fax+43 (0)7748 2666 20
Mobil+43 (0)7748 2666 20
Websitewww.moosdorf.ooe.gv.at
ÖffnungszeitenMontag: 07:30 Uhr - 12:00 Uhr
Dienstag: 07:30 Uhr - 12:00 Uhr
Mittwoch: 07:30 Uhr - 12:00 Uhr
Donnerstag: 07:30 Uhr - 12:00 Uhr, 16:00 Uhr - 19:00 Uhr
Freitag: : 07:30 Uhr - 12:00 Uhr



Pilgertipps (Touren, Kulinarisches, etc.)

Pilgergruppen können gegen vorherige Anmeldung (Telefon Gemeindeamt) Friedensziegel formen und damit das Moosdorfer Friedensdenkmal weiter wachsen lassen. Die Möglichkeit zum Formen dieser Friedensziegel besteht entweder in der Jausenstation Seeleiten mit herrlichem Blick über das Ibmer Moor, im Bauhof der Gemeinde oder - falls die Pilger in Moosdorf nächtigen - im Gasthof zur Post.

Empfehlenswert ist eine Wanderung durchs Ibmer Moor. Für Gruppen ist eine geführte Moorwanderung oder Naturschauspielwanderung empfehlenswert (www.moor-ausflug.at), es bietet sich aber auch an, von der Via Nova im Gemeindegebiet von Eggelsberg beim Gasthof Hauser rechts in die Hackenbuchner Straße abzubiegen und dieser ca. 1.300 m bis zum Mooreingang / Moorparkplatz zu folgen. Von dort führt der Moorlehrpfad quer durch das Ibmer Moor bis zur Jausenstation Seeleiten, wo man wieder auf dei Via Nova trifft.



Pilgerfreundliche Gastgeber/in


Gasthof zur Post - Loiperdinger Hauptstraße 16, 5141 Moosdorf... mehr
Peer Seeleiten-Jausenstation Seeleiten 4, 5141 Moosdorf täglich geöffnet! Besuchen Sie uns auf eine bodenständige Bretteljause...

...mit selbst gemachten Spezialitäten aus der eigenen Landwirtschaft. Auf Käse, Geselchtes, Kübelspeck und Brot aus dem Holzofen mit einem Glas Most einkehren und den Blick auf das Ibmer Moor genießen ... und zum Abschluss gibt‘s noch eine gute Mehlspeise!
Formen Sie hier Ihren persönlichen Friedensziegel für das Moosdorfer Friedensdenkmal.
... mehr


Historische Informationen

Der Name Moosdorf wurde urkundlich erstmals um 1130 in den Traditionen (Buch über Schenkungen) des Benediktinerstiftes Michaelbeuern mit "Chunradus de Mostorf" genannt. Die Besiedelung des eiszeitlichen Moränenwalls ist jedoch schon viel früher erfolgt. Dies ist erwiesen durch die Ausgrabung einer villa rustica (Römischer Gutshof).

1682 wurde mit dem Bau der einschiffigen Filialkirche der Pfarre Eggelsberg in Moosdorf begonnen. Diese ist dem Heiligen Stefan geweiht. Ab 1784 wurde Moosdorf eine eigene Pfarre. 1850 erlangte Moosdorf den Status einer eigenen Gemeinde und umfasst die Katastralgemeinden Moosdorf und Stadl. Bis ins 19. Jahrhundert hinein wurden in den Pfarramtartikeln auch noch die Orte Malling (heute bei Kimmelsdorf) und Mühlbach (heute bei Elling) genannt.



Sonstiges / Wissenswertes

Die Moosdorfer sind ein eigenes, besonders kreatives Völkchen. Einmal erzeugen sie die längste Nudel der Welt, dann wieder wandeln sie den Kirchberg in einen Weingarten um oder machen aus urigen Wirtshäusern kleine Kulturoasen. Hier entsprang die Idee für den Friedensbezirk Braunau, der ausgehend vom Moosdorfer Friedensdialog mittlerweile den gesamten Bezirk umfasst.

Kommt man aus dem Süden, so ist Moosdorf das Tor zum Innviertel. Dass sich hier bereits die alten Römer sehr wohl gefühlt haben, wird anhand des Fundes eines alten römischen Gutshofes, einer „Villa Rustica“ bestätigt. Das Naturparadies Ibmer Moor gibt dem Ort seinen Namen. Von Seeleiten hat man den besten Ausblick über das Ibmer Moor, allein der Sonnenuntergang ist die Wanderung hierher wert! Einen Überblick über die Vielfalt des Moores, aber auch einen Einblick in die Geschichte von Torfstich und Glasbläserei zeigt das Moormuseum in Hackenbuch.

Wirtschaflich darf sich Moosdorf als Gewürzhauptstadt des Innviertels bezeichnen, haben sich doch zwei bedeutende Unternehmen dieser Branche hier angesiedelt.




Quellenangaben und Bildnachweise


Diese Webseite verwendet Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Um die Funktionen unserer Webseite vollumfänglich Nutzen zu können, willigen Sie bitte in deren Nutzung ein.

Akzeptieren und schließen
Alle Cookies akzeptieren Cookie-Einstellungen anpassen
Cookie-Erklärung Über Cookies
Notwendig Präferenzen

Notwendige Cookies helfen dabei, eine Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriff auf sichere Bereiche der Webseite ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

Name Anbieter Zweck Ablauf
cookieinfoVerein Europäischer Pilgerweg - VIA NOVASpeichert die Benutzereinstellungen zu den Cookies.90 Tage
cms87-sessionVerein Europäischer Pilgerweg - VIA NOVAEindeutige ID, die die Sitzung des Benutzers identifiziert.Session

Präferenz-Cookies ermöglichen einer Webseite sich an Informationen zu erinnern, die die Art beeinflussen, wie sich eine Webseite verhält oder aussieht, wie z. B. Ihre bevorzugte Sprache oder die Region in der Sie sich befinden.

Name Anbieter Zweck Ablauf
cms87-languageVerein Europäischer Pilgerweg - VIA NOVASpeichert die vom Benutzer ausgewählte Sprachversion einer Webseite.90 Tage
Einstellungen speichern

Cookies sind kleine Textdateien, die von Webseiten verwendet werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten.

Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis.

Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien platziert, die auf unseren Seiten erscheinen.

Sie können Ihre Einwilligung jederzeit von der Cookie-Erklärung auf unserer Website ändern oder widerrufen.

Erfahren Sie in unserer Datenschutzrichtlinie mehr darüber, wer wir sind, wie Sie uns kontaktieren können und wie wir personenbezogene Daten verarbeiten.

Bitte geben Sie Ihre Einwilligungs-ID und das Datum an, wenn Sie uns bezüglich Ihrer Einwilligung kontaktieren.