teilen auf

Matthias Geyer



Pfarrverband Hacklberg auf der Via Nova

Ein weiteres Mal machte sich der Pfarrverband Hacklberg auf Einladung des Frauenbundes St. Konrad auf, einen weiteren Abschnitt auf der Via Nova zu gehen. In diesem Jahr begannen die Pilger, die in bewährter Weise von Pilgerführer Matthias Geyer begleitet wurden, den Weg in Jägerwirth, wo die Führung im Moses-Bibelgarten (Foto) einen wunderbaren Einstieg in das Pilgern bildete. Michaela Mendl aus Jägerwirth erzählte Interessantes über Entstehung und Gestaltung des Gartens an den sechs Hauptstationen, an denen die zentralen Ereignisse der Moses-Erzählung aus dem biblischen Buch Exodus mit den entsprechenden botanischen Gewächsen dargestellt werden. Der weitere Weg führte die Frauen und Männer über Feldwege durch Orte und Wälder. Hier lud Pilgerführer Matthias Geyer die Pilger nach einem einstimmenden Lied ein, ein Stück des Weges schweigend zurück zu legen, um die Natur mit allen Sinnen zu erfahren, seinen Gedanken nachzuhängen und vielleicht einen anderen Blick auf den oft stressigen Alltag zu bekommen. Am Marien-Wallfahrtsort Heiligenbrunn erfuhr man die Entstehungsgeschichte dieses Ortes und hielt inne bei einer Meditation zu "Maria, die uns im Blick hat". Das letzte Stück des Weges ging man in regem Austausch zum Ziel der diesjährigen Etappe, dem Gasthof „Zur Platte“, wo die „Pilgerreise“ ihren gemütlichen Ausklang fand.