Andere Pilgerwege


VIA NOVA Europäischer Pilgerweg  - Etappe  Salzburg Mattsee Egelsee 1   Chris Hofer.jpgARNOWEG


Auf Weisung Karls des Großen erhob der Papst 798 den Salzburger Bischof Arno zum Erzbischof. Arno war damit der erste Salzburger Erzbischof und Namensgeber dieses Salzburger Weitwanderweges, der 1998 anlässlich des 1200-Jahr-Jubiläums ‘eröffnet’ wurde. Der Arnoweg ist als Rundweg angelegt. Die Route führt zu bedeutenden Spuren der Kirchengeschichte. Auf dem Weg kommt der Wanderer vorbei an zahlreichen landschaftlichen und kulturhistorischen Höhepunkten des SalzburgerLandes. So kommt  man neben beeindruckenden Wallfahrtskirchen etwa auch an den berühmten Krimmler Wasserfälle vorbei. Im wahrsten Sinn des Wortes Höhepunkt des Rundwanderweges ist das Zittelhaus auf dem Sonnblick in 3.106 m.
Fakten zum Arnoweg

Start und Ziel: Salzburg – Rundweg, weitere Einstiegspunkte über Hallein, Werfen, Rauris-Bodenhaus und Mauterndorf
Länge: 1.200 km
Tagesetappen: 63

gemeinde.PNG

Die VIA NOVA ist, wie der Name schon sagt, ein relativ neuer Pilgerweg. Das erste Teilstück dieses europäischen Weges wurde 2004 eröffnet, seitdem wird die Strecke laufend erweitert. Das letzte oder erste Stück der Route führt durch das SalzburgerLand. Vom Stift Michaelbeuern wandert man zur Stiftskirche Mattsee, durch das Salzburger Seenland bis an den Wolfgangsee. Noch heute erfrischen sich Pilger am spätgotischen Pilgerbrunnen vor der Wallfahrtskirche von St. Wolfgang.

Fakten zur VIA NOVA
•Start und Ziel: Kloster Weltenburg an der Donau (Niederbayern), Pribram (Tschechien) oder St. Wolfgang
•Länge: gesamt 1.200 km
•Tagesetappen: z.B. 5 Tagesetappen Mallersdorf-Metten; 9 Tagesetappen Metten-Braunau; 9 Tagesetappen Passau-St. Wolfgang

pilgern im Salzburger Land

Fr., 07.06.2019, 21 Bilder