St. Marienkirchen bei Schärding


Nach Suben (3,8 km)

Nach Antiesenhofen (9,1 km)



Vom Lindetwald aus Suben kommend betreten die Pilger bei der Liegenschaft Niederham 19 das Gemeindegebiet von St.Marienkirchen bei Schärding und gehen bis zum Ende des Rehwinkelweges, wo sie links in die Niederhamerstraße abbiegen. Bereits nach einigen Metern gelangt man zur Hauptstraße (Teufenbacher Landesstraße), bei der man rechts in Richtung Ortsmitte geht. Nach dem Durchqueren des Ortszentrums muss man bei der Kreuzung vor dem Gemeindeamt links in die Eggerdinger Straße (Subener Landesstraße) gehen. Nach einem kurzen Stück entlang der Landesstraße führt der Pilgerweg rechts in den Franzosenweg auf den Oberraderberg und beim Oberraderhof vorbei hinunter zum Güterweg Wiesenhart. Dort wandert man rechts zur Ortschaft Großwiesenhart und biegt bei der 2. Kreuzung in der Ortsmitte links in Richtung Lindenedt ab. Nach einigen Metern geht es rechts in eine befestigte Siedlungsstraße und führt der Pilgerweg gerade aus weiter auf einem Feldweg bis zur Ortschaft Holzleithen, wo man links in den Güterweg nach Dietrichshofen abbiegt. In Dietrichshofen angekommen gelangt man zu einer Kreuzung, bei der die Pilger links bis zum Bahnhof Dietrichshofen bzw. Gasthaus Froschauer gehen müssen. Gehen Sie direkt zum Gasthaus hinzu und dann links vorbei durch einen Wald und auf einem Feldweg bis zum Güterweg Bodenhofen. Nach rechts geht es weiter bis zur Ortsmitte von Bodenhofen, wo die Pilger bei der Kreuzung links gehen müssen und sodann nach einigen hundert Metern zur Antiesenhofener Gemeindegrenze gelangen.