teilen auf

Vernetzungstreffen der VIA NOVA Gemeinden im Bayerischenwald, Februar 2018



Bürgermeister Helmut Willmerdinger, Sprecher der Bayerwaldgemeinden, durfte den Hausherrn Bürgermeister Florian Gams,  zahlreiche Bürgermeisterkollegen Pilgerwegbegleiter und Pilgerwegbeauftragte begrüßen.

Ein gemeinsamer Rückblick auf das Jahr 2017 zeigte den Anwesenden die erfolgreiche Entwicklung des stetig beliebter werdenden Pilgerweges „VIA NOVA“ auf. Immer mehr Menschen lassen sich vom „Pilgerfieber auf dem Pilgerweg vor der eigenen Haustüre“ anstecken. Ob Kindergarten- oder Firmungskinder, Familien oder Senioren, die breitgefächerten Angebote auf der Bayerwaldroute werden gerne angenommen.

Durch die gemeinsam erstellte Broschüre „Weitergehen mit Mut, Kraft, Liebe und Besonnenheit“, die die vielfältigsten Pauschalangebote für das Jahr 2017 enthielt, wurden dem Pilger erlebnisreiche Führungen angeboten, die sicher nicht so schnell vergessen wurden. Auch für 2018 steht die Broschüre interessierten Pilgern mit neuen Angeboten zur Verfügung.

Unter dem Tagesordnungspunkt: Ausblick 2018, hat Berta Altendorfer über den aktuellen Stand zum Förderprojekt „VIA NOVA  - geht neue Wege“ und dem angeschlossenen Partnerprojekt Bayerischer Wald Pilger Spirit, informiert. Das Pilgerherz soll u.a. auch durch eine regionale Pilger-App mit Audio Guides an 24 Hörstationen künftig höher schlagen. Nachdem der Förderbescheid vorliegt, kann nun  mit der Beteiligung von allen Anliegergemeinden der VIA NOVA Bayerischer Wald das Projekt von Vilshofen bis Philippsreut umgesetzt werden.