teilen auf

Treffen der „VIA NOVA“ Bayerwaldgemeinden



VIA NOVA Gemeindetreffen

Die „VIA NOVA“ Bayerwaldgemeinden des Europäischen Pilgerweges trafen sich anlässlich ihres traditionellen Gemeindetreffens im Rathaus in Tittling. Bürgermeister Helmut Willmerdinger, Sprecher der Bayerwaldgemeinden, durfte neben Bürgermeisterkollegen auch viele Pilgerwegbegleiter und Pilgerwegbeauftragte sowie die Geschäftsführerin, des Vereins, Berta Altendorfer begrüßen.

Ein gemeinsamer Rückblick auf das Jahr 2016 resümierte den Anwesenden die erfolgreiche Entwicklung des stetig beliebter werdenden „VIA NOVA“. Immer mehr Menschen lassen sich vom „Pilgerfieber auf dem Pilgerweg vor der eigenen Haustüre“ anstecken. - Ob Kindergarten- oder Firmungskinder, Familien oder Senioren, - die breitgefächerten Angebote auf der Bayerwaldroute werden gerne und immer häufiger angenommen.

 

Durch die 2016 erstellte gemeinsame Broschüre „Weitergehen mit Mut, Kraft, Liebe und Besonnenheit“, die die vielfältigsten Pauschalangebote für das Jahr 2017 anbietet, werden dem potentiellen Pilger erlebnisreiche Führungen angeboten, die sicher nicht so schnell vergessen werden.

Unter dem Tagesordnungspunkt: Ausblick 2017, hat Berta Altendorfer über den aktuellen Stand zum Förderprojekt „VIA NOVA  - geht neue Wege“, Partnerprojekt Bayerischer Wald Pilger Spirit, informiert. Das Pilgerherz soll u.a. auch durch eine App und Audio Guides künftig höher schlagen. Dieses Projekt ist derzeit noch in Vorbereitung und soll 2018 mit der Beteiligung von allen 16 Anliegergemeinden der VIA NOVA von Vilshofen bis Philippsreut umgesetzt werden.

Der angeregten Diskussion zur Wegetappe und der Zusammenarbeit mit den VIA NOVA-Beteiligten in Tschechien folgten gute Lösungsansätze, die das Bayerwaldteam gemeinschaftlich mit den aus Tschechien stammenden Pilgerwegbegleiter/-innen sowie mit den Vertreter der Gemeinden und Tourismusverbände anstreben möchte.