teilen auf

"Dem Leben entgegengehen – geh mit“ - vorösterliche Pilgerwanderung am 23. März 2016



„Roter Faden“ der Pilgerwanderung waren die Begriffswörter: „Verbundenheit“ und „Mitgefühl“

Nach dem Bustransfer, von Obernberg nach St. Marienkirchen, kurze Einstimmung mit Reisesegen in der Pfarrkirche St. Marienkirchen.

„Es kommt nicht darauf an, was wir vom Leben erwarten, sondern was das Leben von uns erwartet, welche Aufgaben es uns stellt“ mit diesel Impuls wurde die Schweigezeit eingeleitet. 

Rast beim Feuerwehrhaus der FF Hub (Gem. St. Marienk.) Gespräch im Austausch 

Mittagsrast in Antiesenhofen, mit Pilgersuppe und besuch der Kirche in Reichersberg.

Schweigezeit: Impuls – „Wer anderen eine Blume sät, blüht selber auf“

Abschlussmesse in Obernberg – ist jedes Mal ein Erlebnis, was Pfr. Alfred Wiesinger vorbereitet hat. Und, besonders zu erwähnen ist: die vorderen Reihen der Kirchenbänke sind geheitzt!

„Weltlicher“ Abschluss beim Hofwirt, mit Fastensuppe und Fastenbier